FOSSGIS Konferenz 2015

Vom 11. bis zum 13. März 2015 findet dieses Jahr die FOSSGIS-Konferenz an der Universität Münster statt. Die FOSSGIS-Konferenz ist die größte deutschsprachige Anwenderkonferenz für freie Geo-Software und freie Geodaten insbesondere OpenStreetMap.

Wir freuen uns auf der Konferenz drei Vorträgen zu verschiedenen Themen präsentieren zu dürfen. Neben den Vorträgen unterstützen wir die FOSSGIS-Konferenz auch dieses Jahr wieder als Silbersponsor.

Mapnik oder MapServer ...wer macht die schönsten Karten

Termin: Donnerstag, 12. März 2015 - Raum S10

Mit Mapnik und MapServer stehen zwei OpenSource Kartenrenderer zur Verfügung, die in Geschwindigkeit, Funktionsumfang und Bildqualität kaum Wünsche übrig lassen. Aber welche Software nehme ich für mein Projekt?

Der Vortrag zeigt die kleinen und großen Unterschiede zwischen Mapnik und MapServer auf. Für welche Einsatzzwecke ist MapServer besser geeignet? Was kann Mapnik besonders gut? Wie können die Renderer in Anwendungen und Server integriert werden? Gibt es überhaupt nennenswerte Unterschiede?

Zum Programm: http://www.fossgis.de/konferenz/2015/programm/events/851.de.html

Ein Duett: OpenLayers 3 im Zusammenspiel mit AngularJS

Termin: Donnerstag, 12. März 2015 - Raum S10

AngularJS ist ein mächtiges Open-Source-Framework mit der clientseitige Webanwendungen nach dem MVC-Prinzip erstellt werden können. OpenLayers ist wohl eine der bekanntesten Javascript-Bibliotheken um Karten im Netz nutzen zu können. Zudem wird diese gerade durch die Neuentwicklung der Version 3 auf den aktuellsten Stand der Technik gebracht.

Im Vortrag werden Möglichkeiten und Anregungen des Zusammenspiels dieser beiden Komponenten aufgezeigt. Besonderes Augenmerk liegt hierbei bei der Entwicklung auf der schnellen und leichten Anpassbar- und Wiederverwendbarkeit der Komponenten.

Zum Programm: http://www.fossgis.de/konferenz/2015/programm/events/850.de.html

Der schwere Werdegang zu einem Open-Source-Projekt

Termin: Freitag, 13. März 2015 - Raum S10

OpenSource machen ist einfach. Ein bisschen Code geschrieben, einen Lizenz ausgewählt und auf GitHub veröffentlicht. Dies ist oft der erste Ansatz, aber damit ist es noch nicht getan. Der Vortrag widmet sich dem Prozess wie ein "echtes" OpenSource-Projekt ensteht. Aufgezeigt wird dies an verschiedenen Beispielen.

Zum Programm: http://www.fossgis.de/konferenz/2015/programm/events/849.de.html